Shou zieht in das Haus seiner Großtante. Das Haus macht einen verwunschenen Eindruck, da es abgeschieden von jeglicher Zivilisation, tief im Wald steht. Schon bald bemerkt Shou aber, dass er nicht allein ist. Sogenannte "Borger" leben mit ihm in diesem Haus, kleine Menschen, die im Verborgenen leben. Die 14-jährige Borger namens Arrietty hilft ihrem Vater, das benötigte Material aus dem Haus der großen Menschen zu besorgen. Eines Tages treffen sich Shou und Arrietty und dabei brechen sie die alte Regel, dass Menschen nichts von der Existenz der Borger wissen dürfen. Als sich die Beziehung zwischen Shou und Arrietty weiterentwickelt, greifen die Menschen in das Leben der Borger ein und bringen sie in Gefahr. Shou und Arrietty arbeiten nun zusammen, um das Leben der Borger und deren Lebensart zu schützen ...

Quelle v. Anisearch.de

Sorry, du musst angemeldet sein, um ein Kommentar schreiben zu können.
Beachte bitte, dass die Kommentarfunktion nicht als Defektmeldung dient.