blubb-v2

In Mamotte Shugogetten! geht es um den Schüler Tasuke, dessen Familie ständig auf Reisen ist. Wenigstens bekommt er von seinem Vater regelmäßig Briefe aus China, mit jeweils immer mehr oder minder antikem Schrott. Eines Tages ist aber ein sechseckiger Reif dem Brief beigelegt, dessen Bedeutung im Brief erklärt wird. Wenn nämlich jemand mit reinem Herzen durch den Reif blickt, geschieht etwas Wunderbares.

Als Tasuke durch den Reif blickt, taucht eine Art Lichtsäule auf und reißt ihm fast das Gesicht weg. Und dann taucht auch noch ein wunderschönes Mädchen auf, dessen Name Shaorin Shugogetten ist und behauptet, dass sie ein Mondgeist wäre, der die Aufgabe hätte, ihren Meister zu beschützen. Da sie aber aus dem vergangenen China kommt, kann man sich vorstellen, was alles passiert.

An einem anderen Tag ist eine Flöte dem Brief beigelegt und wie man es nicht anders erwarten sollte, taucht wieder die Lichtsäule und somit auch wieder ein Geist, dessen Name Ruuan Keikounitten ist, auf. Nur dieses Mal ist es ein Sonnengeist, der seinem Meister Fröhlichkeit und Glück bringen soll. Das Dumme ist nur, dass sie Shaorin nicht ausstehen kann. So versucht sie Tasuke für sich zu gewinnen. Da beide aber ihre Aufgaben exzessiv ausführen, steht nicht nur Schutz und Glück vor der Tür, sondern auch noch der kleine Freund, namens Zerstörung.

Quelle v. Anisearch.de

Sorry, du musst angemeldet sein, um ein Kommentar schreiben zu können.
Beachte bitte, dass die Kommentarfunktion nicht als Defektmeldung dient.